Blackjack Regeln: So wird gespielt 

Bei Blackjack hat das Haus (das Casino) einen kleinen Hausvorteil. Das bedeutet, dass die Chance, dass das online Casino oder Sie gewinnen, für das Casino positiv ist und für Sie schlecht ausgeht. Allerdings ist es möglich mit dem Verfolgen von Strategien, dem Verwenden der Blackjack Regeln und dem Ausnutzen von Boni Angeboten diesen Vorteil auf sich selber übertragen.

Hierfür sind auch keine Tricks wie Kartenzählen o. ä. erforderlich, stattdessen müssen Sie zum Beispiel nur den richtigen Tisch finden, um zu gewinnen.

Damit Sie aber überhaupt eine Chance haben, müssen Sie sich zunächst immer mit den Blackjack Regeln auseinandersetzen. Wie diese lauten, schildert unser nachfolgender Ratgeber.

99/100
Bewertung
Paysafecard
MGA - Malta Gaming Authority
400% bis zu
40€
Wunderino Erfahrungen Zum Anbieter
98/100
Bewertung
Kreditkarte
MGA - Malta Gaming Authority
100% bis zu
100€
Platincasino Erfahrungen Zum Anbieter
96/100
Bewertung
Paysafecard
MGA - Malta Gaming Authority
100% bis zu
250€
Leo Vegas Erfahrungen Zum Anbieter
95/100
Bewertung
Paysafecard
MGA - Malta Gaming Authority
100% bis zu
250€
Dunder Erfahrungen Zum Anbieter
92/100
Bewertung
Kreditkarte
MGA - Malta Gaming Authority
100% bis zu
500€
Wildz Erfahrungen Zum Anbieter

Das Wichtigste im Überblick:

  • Blackjack wird in fast allen online Casinos angeboten
  • Die Blackjack Regeln sind leicht verständlich
  • Blackjack ist ein Kartenspiel, das auch von Anfängern gespielt werden kann
  • Der Hausvorteil lässt sich durch Boni verringern

Blackjack Regeln

Lernen Sie mehr:

Blackjack Regeln – der Aufbau des Tischspiels

Das Ziel des beliebten Kartenspiels ist ganz einfach: Sie müssen die Hand des Dealers schlagen, ohne dass Sie dabei die Zahl 21 überschreiten. Sollten Sie die 21 Punkte ausgeteilt erhalten, wird dies Blackjack genannt. Erhalten Sie einen Blackjack, dann wird im Verhältnis 2:1 oder 3:1 ausgezahlt. Manche Casinos haben diesen Schlüssel allerdings geändert, sodass Sie weniger Geld erhalten. Achten Sie daher bei der Wahl des Casinos auf diese Auszahlungsquote.

Der Spieltisch ist nach unseren online Casino Erfahrungen beim Online Blackjack genauso aufgebaut, wie in einem stationären Casino. Normalerweise steht der Dealer auf der einen Seite, ihm gegenüber befinden sich die maximal sechs Spieler. Jeder dieser Spieler besitzt einen eigenen Spielebereich, der ihm zugewiesen wurde. In diesem Bereich gibt es ein Feld für Ihre Karten, einen Wettbereich und abhängig von der Variante einen Ort für einen Doppel down Einsatz oder ein Versicherungsfeld.

Der Dealer hat ebenfalls einen ihm zugewiesenen Bereich für seine Karten, außerdem hat er einen Schlitten, in dem sich mindestens ein Kartendeck befindet. Bei diesem Schlitten handelt es sich um eine automatische Mischmaschine, damit die Kartenvergabe auch tatsächlich zufällig erfolgt.

Blackjack Spielkarten: Anzahl der Karten und deren Werte

Unabhängig davon, ob Sie in einem online Casino Blackjack spielen oder in einem traditionellen Casino, werden für jedes Spiel bis zu acht Kartendecks verwendet. Dadurch ist das Kartenzählen, das eine beliebte Strategie beim Blackjack ist, mittlerweile so gut wie unmöglich.

Die Blackjack Karten werden folgendermaßen gewertet:

  • Bildkarten – 10 Punkte
  • Ass – 1 oder 11 Punkte
  • Karten 2 bis 10 – der jeweilige Zahlenwert der Karte

Blackjack Regeln – die Grundregeln

Der Dealer teilt zunächst jedem Spieler eine Karte aus, die verdeckt ist und anschließend sich und somit dem Haus selber. Ausgeteilt wird von links nach rechts, nur die Karten vom Dealer selber werden offen ausgelegt. Der Dealer muss jeden Spieler fragen, ob er noch eine weitere Karte oder mehr Karten benötigt.

Spieler können so lange eine Karte verlangen, wie sie möchten. Dabei muss aber unbedingt darauf geachtet werden, dass die Karten den Gesamtwert von 21 nicht überschreiten. Sie müssen bestrebt sein, eine bessere Hand als der Dealer zu haben. Haben Sie genügend Karten, dann sagen Sie „Stand“, womit Sie dem Dealer signalisieren, dass Sie keine weiteren Karten benötigen.

Nachdem alle Spieler entweder überzogen sind oder genügend Karten besitzen, veröffentlicht der Dealer seine Hand. Je nachdem, welche Karten der Dealer besitzt, muss der Dealer weitere Karten ziehen oder halt nicht. Gewonnen hat derjenige, der den Dealer geschlagen hat.

Regeln für den Blackjack Dealer

Für den Dealer bestehen bei Blackjack ganz besondere Regeln. Hat nämlich der Dealer nach dem Karten Austeilen 16 Punkte oder weniger, muss er vom Stapel eine weitere Karte ziehen. Er wird so lange ziehen, bis er einen Punktestand von mindestens 17 Punkten besitzt. Dabei kann es natürlich passieren, dass die Punkte auch über 21 gehen.

Erreicht der Dealer nach dem ersten Austeilen eine Punktezahl von 17 Punkten ohne Ass, dann muss der Dealer nach den meisten Blackjack Regeln keine weitere Karte mitziehen. Auch dann nicht, wenn ein anderer Spieler einen höheren Wert besitzt. Diese Regel ist aber bei einigen Varianten anders.

Lernen Sie mehr:

Blackjack Regeln: der Ablauf und das Ziel des Spiels

Beim Blackjack spielen Sie und Ihre Mitstreiter gegen den Dealer. Ziel des Spiels ist es, den Dealer zu schlagen. Dies gelingt Ihnen, wenn Sie mit mindestens zwei Spielkarten entweder näher an die 21 Kartenpunkte kommen als der Dealer oder sogar im Idealfall den Wert exakt treffen. Haben Sie hingegen die Zahl 21 mit den Kartenwerten überschritten, dann haben Sie verloren.

Im Fachjargon wird dies auch mit „überkauft“ bezeichnet. Jeder Platz an einem Blackjack Tisch steht für eine Hand, die an diesem Tisch gespielt wird. Erfahrene Spieler können an einem Tisch mit mehreren Händen gleichzeitig spielen.

Dies ist auch bei Blackjack Automaten in einem online Casino möglich. Diese Variante wird zum Beispiel Multihand genannt. Der Vorteil beim online Blackjack bzw. beim Blackjack als Browser Spiel ist es, dass diese Regeln automatisch befolgt werden.

Blackjack Regeln und Blackjack Strategie

Es gibt einige Blackjack Strategien, mit denen Sie Ihre Chance auf Erfolg erhöhen können.

  • Blackjack Versicherung:

Bei einer Blackjack Versicherung wetten Sie darauf, ob der Dealer die 21 vor dem Deal hat oder eben nicht. Dafür müssen die Spieler die Hälfte ihres ursprünglichen Einsatzes einsetzen.

Besitzt der Dealer 21, werden die Versicherungswerte vom Casino im Verhältnis 2:1 ausgezahlt. Mit dieser Auszahlung wird der Verlust des Einsatzes ausgelöscht. Das bedeutet, dass der Spieler zwar seinen ursprünglichen Einsatz verliert, dafür aber auf seinen Versicherungsbetrag eine Auszahlung von 1:1 erhält.

  • Blackjack Aufgabe:

Bei einigen Casinos können Sie Ihren Verlust reduzieren, indem Sie bereits nach dem ersten Deal den halben Einsatz aufgeben. Das ist dann sinnvoll, wenn Sie eine Bildkarte oder eine andere Zehnerkarte gezogen haben, ohne dass die Hole-Card bereits auf Blackjack überprüft wurde. Vorteilhaft ist dies dann, wenn der Dealer eine besonders starke Hand besitzt und zum Beispiel ein Ass besitzt.

  • Blackjack Splitting:

Hat Ihnen der Dealer zwei Karten mit demselben Wert ausgeteilt, können Sie, indem Sie einen weiteren Wetteinsatz in derselben Höhe Ihres ursprünglichen Wetteinsatzes platzieren, Ihre Karten in zwei getrennte Hände aufteilen. Theoretisch teilen alle 21 Spieler, indem Sie einen zusätzlichen Wetteinsatz platzieren, ein weiteres paar Asse.

Dadurch können Sie zwei gewinnbringende Hände bilden. Nachdem Sie zwei zusätzliche Karten erhalten haben, entscheiden Sie, ob Sie mit den beiden Händen weiter Karten ziehen oder sie stehen lassen.

Wunderino
99/100
Wunderino Erfahrungen
400% bis zu 40€
Zum Anbieter
Platincasino
98/100
Platincasino Erfahrungen
100% bis zu 100€
Zum Anbieter
Leo Vegas
96/100
Leo Vegas Erfahrungen
100% bis zu 250€
Zum Anbieter

Das könnte Sie interessieren:

Blackjack Regeln: die Nebenwetten

Der englische Begriff für Nebenwetten heißt Side Bets, sie sind sehr weit verbreitet. Denn sie werden unabhängig vom Verlauf des Blackjack Hauptspiels gewertet. Dadurch ist es möglich, dass zwar das Hauptspiel verloren, aber dafür die Nebenwette gewonnen wurde. Natürlich ist es auch umgekehrt möglich. Die Einsätze, die hierfür erforderlich sind, sind meistens sehr niedrig. Allerdings sind auch die Gewinnchancen bei einer Nebenwette deutlich geringer als bei einer Standardwette. Es gibt einige Blackjack Nebenwetten, die besonders beliebt sind.

Perfektes Paar (Perfect Pairs):

Bei dieser Wette tippen Sie darauf, dass Ihre beiden ersten Karten ein Paar ergeben. Ein Paar sind zwei Spielkarten, die entweder ein Farbpaar sind, ein gemischtes Paar (wie zum Beispiel Pik König und Karo König) oder ein Kartenpaar, das denselben Wert aufweist.

Ein perfektes Paar sind zwei identische Karten. Bei diesen Nebenwetten bewegt sich der Auszahlungsschlüssel etwa bei 94 % und die Auszahlungsquote liegt zwischen 5:1 und 30:1.

  • Lucky Ladies:

Halten Sie mit den ersten beiden Karten, die Ihnen der Dealer gegeben hat, eine Hand mit zwei Bildkarten und einem zwanziger Wert, haben Sie gewonnen. Der Name dieser Nebenwette stammt daher, dass das beste Ergebnis hier zwei Königinnen sind.

Eine besonders hohe Gewinnausschüttung von 200:1 gibt es, wenn Sie zwei Herz Damen besitzen. Noch höher fällt der Gewinn aus, wenn der Dealer des Casinos einen Blackjack hat. In diesem Fall beträgt die Ausschüttungsrate 1000:1. dafür ist der Auszahlungsschlüssel niedrig mit 86 %.

  • Wette auf denselben Kartenwert (Suit’em Up):

Auch hier bezieht sich die Nebenwette wieder auf die ersten beiden Karten, die Sie erhalten. Weisen diese beiden Karten denselben Wert auf, haben Sie gewonnen. Die Auszahlungsquote ist variabel, so können zum Beispiel zwei Asse eine Auszahlungsquote von maximal 60:1 generieren. Normalerweise liegen die Quoten allerdings zwischen 2:1 und 10:1. Der Auszahlungsschlüssel liegt bei durchschnittlich 96,5 %

  • 21 + 3:

Auch die Nebenwette 21 + 3 ist ebenfalls sehr beliebt und weit verbreitet. Dabei werden die erste offene Karte des Dealers und Ihre beiden ersten Karten gewertet wie eine Hand beim 3-Card Poker. Bei drei Karten mit identischer Spielfarbe (Flush), bei drei gleichen Karten, einer Straße oder einem Straight Flush, gewinnen Sie. Wird mit sechs Kartendecks gespielt, beträgt der Auszahlungsschlüssel 96 % und die Auszahlungsquoten liegen zwischen 5:1 und 100:1.

  • Lucky Lucky:

Hier werden die beiden ersten Karten gewertet in Kombination mit der Karte vom Dealer, die offen liegt. Hierbei müssen Sie in der Summe eine Punktzahl erreichen, die zwischen 19 und 21 liegt.

Außerdem werden die Kartenkombinationen gewertet. Es gibt unterschiedliche werthaltige Kombinationen, wie zum Beispiel drei identische 7-er Karten oder einen gesamten Kartenwert, der 19 oder 20 beträgt. Bei den Siebener Karten erhalten Sie eine Auszahlungsquote von maximal 200:1, bei dem Kartenwert von 2:1. Der Auszahlungsschlüssel liegt bei etwa 97 %.

Überkaufen des Dealers (Buster Blackjack): Bei dieser Nebenwette gewinnen Sie, wenn sich der Kartengeber und somit der Dealer überkauft. Sie gewinnen auch dann, wenn Sie selber überkauft sind. Wie hoch die Auszahlungsquote ist, hängt davon ab, wie viele Karten der Dealer gezogen hat, bevor er sich überkauft hat.

In die Wertung fließt auch Ihr eigenes Blatt mit ein. Haben Sie zum Beispiel einen Blackjack, der Dealer hat sich überkauft mit mehr als acht Karten, gibt es die fantastische Auszahlungsquote von 2.000:1. Der Auszahlungsschlüssel liegt allerdings relativ niedrig bei etwa 94 %.

Unsere Casino Ratgeber:

Den besten Anbieter für Blackjack finden: so klappt‘s

In fast allen Casinos gibt es verschiedene Blackjack Varianten. Achten Sie daher bei der Wahl des Casinos zunächst einmal darauf, dass ausreichend Versionen dieses beliebten Kartenspiels vorhanden sind. Eventuell möchten Sie auch einmal auf Sportwetten tippen, achten Sie daher ebenfalls auf das entsprechende Zusatzangebot (die Sportwettenanbieter testen wir hier). Wichtig bei der Wahl sind:

  • Glücksspiellizenz und Sicherheit:

Achten Sie darauf, dass Ihr Blackjack Anbieter im Besitz einer gültigen Glücksspiellizenz ist, die im Idealfall aus der EU stammt. Auch das Thema Datensicherheit und Virenschutz sind wichtig. So sollten sämtliche Datenübertragungen mit einer entsprechenden Verschlüsselung erfolgen und die Webseite des Casinos sollte mit einem Virenprogramm, wie zum Beispiel mit Comodo Antivirus oder mit Avira AntiVir entsprechend geschützt sein.

  • Spieleportfolio:

Beim Spieleportfolio steht natürlich an erster Stelle, dass Sie Roulette in vielen verschiedenen Versionen spielen können. Dies sollte nicht nur an Automaten möglich sein, sondern auch im Live Casino. Dennoch möchten Sie vermutlich Abwechslung, daher sollten Sie sich auch das restliche Angebot näher anschauen. Während den meisten Casinos zahlreiche Slots anbieten, sieht es bei den Tisch- und Kartenspielen, wie zum Beispiel Roulette oder Poker, meistens ganz anders aus.

Blackjack online spielen

  • Zahlungsmittel:

Damit Sie sich nicht extra für eine Einzahlung in einem online Casino bei einem neuen Zahlungsdienstleister registrieren und ein Konto eröffnen müssen, sollten Sie darauf achten, dass die wichtigsten Zahlungsmittel, wie zum Beispiel die Kreditkarten Mastercard, Visa, die eWallets Skrill, PayPal, Neteller oder die Direktbuchungssysteme GiroPay oder Sofort.de zusammen mit der Paysafecard vorhanden sind.

  • Webseite und Apps:

Die Webseite sollte genauso wie die App leicht bedienbar und übersichtlich sein. Schließlich gibt es auch Anfänger, die sich das erste Mal in einem online Casino bewegen und das Spieleangebot einfach nutzen möchten. Bei der App gilt zu beachten, dass es hier Unterschiede gibt zwischen den nativen Apps und der Web App.

Die letztgenannte muss nicht heruntergeladen werden und läuft auf allen gängigen Smartphones und Tablet PCs. Außerdem sind bei ihr die wichtigsten Kontoverwaltungsfunktionen, die es auf der Webseite gibt, integriert.

Blackjack Regeln – kurz zusammengefasst

Blackjack ist ein Spiel, das mit leicht verständlichen und unkomplizierten Regeln einhergeht. Trotzdem müssen Sie dieses Regelwerk kennen, bevor Sie das erste Mal mit Echtgeld spielen. Hierfür hat sich das Spielen im Spielgeldmodus bewährt.

Damit machen Sie sich nicht nur mit den Regeln vertraut, sondern auch mit den Funktionen des Automaten.

TOP Online-Casinos, über die wir bereits auf Top10CasinoErfahrungen.com berichten:

99/100
Bewertung
Paysafecard
MGA - Malta Gaming Authority
400% bis zu
40€
Wunderino Erfahrungen Zum Anbieter
98/100
Bewertung
Kreditkarte
MGA - Malta Gaming Authority
100% bis zu
100€
Platincasino Erfahrungen Zum Anbieter
96/100
Bewertung
Paysafecard
MGA - Malta Gaming Authority
100% bis zu
250€
Leo Vegas Erfahrungen Zum Anbieter
95/100
Bewertung
Paysafecard
MGA - Malta Gaming Authority
100% bis zu
250€
Dunder Erfahrungen Zum Anbieter
92/100
Bewertung
Kreditkarte
MGA - Malta Gaming Authority
100% bis zu
500€
Wildz Erfahrungen Zum Anbieter
91/100
Bewertung
Paysafecard
MGA - Malta Gaming Authority
100% bis zu
500€
Casumo Erfahrungen Zum Anbieter
91/100
Bewertung
Paysafecard
MGA - Malta Gaming Authority
100% bis zu
1000€
Casino Room Erfahrungen Zum Anbieter
91/100
Bewertung
Paysafecard
MGA - Malta Gaming Authority
100% bis zu
100€
Hello Casino Erfahrungen Zum Anbieter
89/100
Bewertung
Paysafecard
MGA - Malta Gaming Authority
100% bis zu
400€
Cherry Casino Erfahrungen Zum Anbieter
88/100
Bewertung
PayPal
MGA - Malta Gaming Authority
-
Sloty Erfahrungen Zum Anbieter
Casino des Monats
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Casino des Monats
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter